GEMEINSAM DIE WEICHEN STELLEN

DER  NEUE  BAHNHOF  LUTHERSTADT EISLEBEN

+++ Freie Gewerbemietflächen im Erdgeschoss und im Westturm, 1. OG mit herrlichem Blick über die weite Bahnanlage oder die Lutherstadt Eisleben +++ Erstbezug nach Komplettsanierung +++ hochwertiger Standard +++ schnelles Internet verfügbar +++ Angebote jetzt online +++

Weniger als 90 Tage bis zur Neueröffnung

Bau01
Bau02
Bau03
Bau04
Bau05

In weniger als drei Monaten, am 24. Mai 2017 wird das Bahnhofsgebäude der Lutherstadt Eisleben neu eröffnet. Bereits in diesen Tagen übernimmt Bahnhbetreiber abellio die Mieträume für die Servicestation. Danach wird eine moderne Toilettenanlage eingebaut. Die Fassade erhält ihr endgültiges Aussehen. Landkreis und Sparkasse Mansfeld-Südharz haben Unterstützung für das Projekt zugesagt. Während zeitgleich an mehreren Stellen der finale Innenausbau der Halle erfolgt, mehren sich die Aktivitäten im ersten Obergeschoss. Nach dem Abbau des Gerüstes können die Zuwegungen, die Rampe am Haupteingang und die neue Kurzparkzone errichtet werden. Im Westturm (Richtung Sangerhausen) sind noch freie Gewerbemietflächen zu haben. Die bevorstehende Auswahl der Hallenbestuhlung lässt erahnen, dass das Projektende in greifbare Nähe rückt. Und bereits jetzt liegt für die Halle eine Anmeldung vor: im Sommer wird eine Einschulung für Schulanfänger durchgeführt - ein gutes Zeichen.

Freitag, der Dreizehnte: Offener Bahnhof

Tag der offenen Tür - Januar 2017Für Alle - Genossenschaftsmitglieder, Interessierte, Abergläubische und Neugierige öffnete sich unser im Umbau befindliches Bahnhofsgebäude am Freitag, dem 13. Janunar 2017 gegen 16.00 Uhr anlässlich eines Tages der offenen Tür und viele Menschen nahmen die Gelegenheit wahr, sich über den Fortgang der Bauarbeiten im Inneren des aus dem vorletzten Jahrhundert stammenden Bauwerkes zu informieren. Im Laufe von Führungen durch das Gebäude, vom Keller bis unters Dach, war der Baufortschritt erlebbar. Eine Besucherin bekannte nach dem Rundgang begeistert "jetzt glaube ich daran, dass der neue Bahnhof zugreisende Gäste der Lutherstadt Eisleben zum Sachsen-Anhalt Tag würdig empfangen kann". Die Baustelle wird bereits durch Fernwärme der Eisleber Stadtwerke beheizt, sodass die Besucher der Infoveranstaltung den Ausführungen der Sachkundigen nicht im winterkalten Gebäude folgen mussten. Wem das nicht genügte, der konnte sich Glühwein von Mitgliedern der Genossenschaft einschenken lassen. Einige Interessierte entschieden sich noch vor dem Verlassen der Veranstaltung spontan zur Unterstützung des Projektes durch Mitgliedschaft in der Bürgergenossenschaft oder Spende.

Jetzt im Vorstand der Genossenschaft: Kathrin Gantz

Vorstandssitzung im November 2016

Anlässlich der gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand im November 2016 wurde Kathrin Gantz zum Vorstandsmitglied bestellt. Die unermüdliche Angestellte aus der Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben wechselt damit vom Aufsichtsrat in den Genossenschaftsvorstand. Sie übernimmt  federführend das Fachgebiet Finanzen und zeichnet ebenso für die Zusammenarbeit mit dem Fördermittelgeber verantwortlich.
Auf der gleichen Sitzung stellte ein Interessent aus Mitteldeutschland ein seit Jahren bewährtes Carsharing-Konzept vor. Anfang 2017 soll die nächste öffentliche Veranstaltung im in Bau befindlichen Bahnhofsgebäude stattfinden.

Werte gut behütet - Mitteldeutscher Wachschutz aktiv

Mitteldeutscher Wachschutz

Die Sanierung des Bahnhofsgebäudes schreitet immer weiter fort. Die verhüllte Fassade lässt erahnen, dass Handwerker verschiedener Gewerke auf der Baustelle tätig sind. Bereits jetzt sind einige nach historischem Vorbild hergestellte neue Holzfenster zu erkennen. Die Stadtwerke liefern Fernwärme. Die Fußbodenheizung entsteht. Unlängst noch für den Abriss vorgesehen steigt der Wert des Eisleber Bahnhofes Tag für Tag zusehens. Parallel dazu intensiviert der Mitteldeutsche Wachschutz (MDW) sein Engagement zum Schutz dieser Werte. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Halle/Saale steht der Genossenschaft derzeit als zuverlässiger Partner ohne Zusatzkosten zur Verfügung.

Bahnhof im Blickwinkel der Bauhaus-Uni Weimar

Bachelorstudent

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit an der Professur "Denkmalpflege und Baugeschichte" der Bauhaus-Universität Weimar beschäftigt sich Malte Jacobsen, Student im achten Semester, mit alten Bahnhofsgebäuden in kleinen und mittelgroßen Städten in Mitteldeutschland. Der Prozess des Erhalts und der Nutzung des Gebäudes sowie die Gründung einer Genossenschaft ist für ihn dabei von besonderem Interesse, genau so wie die Festlegung von Kriterien, die auf andere Bahnhöfe mit bevorstehender Umnutzung anwendbar sind. Vor diesem Hintergrund hatte Herr Jacobsen eine Vielzahl von Fragen zum Bahnhof Lutherstadt Eisleben. Aus diesem Anlass fand dieser Tage ein Treffen mit dem Vorstand der Genossenschaft am "lebenden Objekt" statt. Nach einem mehrstündigen Gespräch und einer Reihe Notizen am Bahnsteig zeigte sich Herr Jacobsen zufrieden mit dem Ergebnis in Bezug auf seine Forschungsarbeit.

Hinweis in eigener Sache und zum Fahrscheinverkauf

BahnhofundPost

Seit einigen Tagen steht wieder ein Postbriefkasten der Deutschen Post auf dem Gelände des Bahnhofes, direkt hinter dem Taxihaltepunkt. Der Kasten war vor mehreren Wochen wegen Sicherheitsbelangen von der Fassade des Bahnhofes abgebaut worden. Nun steht er separat, ein Stück vom Gebäude entfernt, sodass Briefe auch während der Umbauarbeiten gefahrlos eingeworfen werden können.
Immer wieder erreichen uns telefonische Anfragen zu Zugabfahrten und anderen Reiseinformationen auf der Telefonnummer der Genossenschaft. Diesen Auskunftsservice kann die Genossenschaft nicht leisten. Dafür sind die Mitarbeiter der Rosenthal GmbH in der Abellio-Servicestation in unserem Bahnhof zuständig. Sie geben während der Öffnungszeit von Montag bis Freitag zwischen 6.00 Uhr und 16.00 Uhr unter anderem Auskunft zum Bahnverkehr und buchen die passenden Fahrscheine. Telefonisch ist die Servicestation derzeit unter der Telefonnummer 0162 608 65 89 erreichbar.  Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Abfrage von Zugverbindungen in Mitteldeutschland  hier möglich.

Und so geht´s weiter am Eisleber Bahnhof ...

Info 08/16

Nachdem der Abriss der Anbauten und die Entkernung des Gebäudes abgeschlossen sind und die Dacharbeiten an den Türmen fortschreiten, arbeiten auch im Inneren des Bahnhofes die ersten Handwerker. Planmäßig starten die Sanierung eines Kellers, der Fenster und der Fassade. Zuvor haben Mitglieder der Genossenschaft in Arbeitseinsätzen sämtliche Tapeten entfernt. Alle Aufträge konnten bis jetzt an Handwerker der Region vergeben werden, die Zusammenarbeit mit unserem Architektenbüro Mund aus Eisleben klappt perfekt. Bereits im Herbst wird die Fernwärmeversorgung der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben zur Verfügung stehen. Seit Beginn des Monats August können nun auch Fahrkarten für den Fernverkehr in der Abellio-Station am Bahnhof gekauft werden und in der Woche ab 15.08. wird der Briefkasten der Deutschen Post wieder aufgestellt. Im September wird unser gemeinsames genossenschaftliches Bahnhofsvorhaben als regionales Demografieprojekt in Magdeburg eingereicht. Und immer noch werden Bürger, Vereine und Unternehmen gesucht, die an der Fortsetzung der Erfolgsgeschichte der Revitalisierung des Bahnhofes der Lutherstadt Eisleben teilnehmen. Daran wird man sich hier auch in 100 Jahren noch erinnern.

 

StartZurück12345678WeiterEnde

zu vermieten

Lutherstadt Eisleben

MDW