GEMEINSAM DIE WEICHEN STELLEN

DER  NEUE  BAHNHOF  LUTHERSTADT EISLEBEN

+++ abellio-Servicestation mit Fahrkarten und Reiseauskunft, neue Telefonnummer: 03475 - 79 300 00 +++ abellio-Servicestation mit Fahrkarten und Reiseauskunft, neue Telefonnummer: 03475 - 79 300 00 +++ abellio-Servicestation mit Fahrkarten und Reiseauskunft, neue Telefonnummer: 03475 - 79 300 00 +++ abellio-Servicestation mit Fahrkarten und Reiseauskunft, neue Telefonnummer: 03475 - 79 300 00 +++ abellio-Servicestation mit Fahrkarten und Reiseauskunft, neue Telefonnummer: 03475 - 79 300 00 +++

13. Februar 2015: Unterstützer öffentlich benannt · Betreibersuche für Servicestation startet

Unterstützertafel

Pünktlich um 10.00 Uhr am Freitag wurde die erste Tafel mit den Namen der Unterstützer für die Revitalisierung unseres Bahnhofsgebäudes am Bahnhof enthüllt. Damit wird der Dank an Alle, die bisher unser Bürgerprojekt unterstützen, ganz gleich ob durch Anteilskauf ab 200 Euro oder durch eine kleine Spende öffentlich. Nur mit dem Eigenanteil der Gemeinschaft der Bürger, multipliziert mit dem hohen Förderbetrag des Landes in Gestalt der NASA wird uns Ende 2016 ein moderner Bahnhof zur Verfügung stehen.
Im Beisein des Geschäftsführers des zukünftigen Bahnbetreibers abellio und mehrerer Vertreter des Unternehmens erfolgte zugleich der Startschuss für die Ausschreibung des Betriebs der neuen Servicestation in unserem Bahnhof. Interessenten sind aufgerufen, bis 16. März 2015 ihr Interesse zu bekunden und ein Konzept an abellio einzureichen. Die detailierten Ausschreibungsunterlagen können hier eingesehen und heruntergeladen werden.
Und so geht es jetzt weiter: Die Planung zur Vorbereitung des Bauantrages sind regulär angelaufen. Ziel ist es, in den nächsten Monaten die Baugenehmigung für den Umbau zu erhalten und danach mit der Bautätigkeit zu beginnen. Einzelheiten demnächst an dieser Stelle.

 

Themenseite zum Projekt bei abellio

Aktueller Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung vom 14.02.2015

 

Januar 2015: Bahnhofsprojekt kommt voran!

Chance 2015

Die Planungen für den Umbau laufen und wöchentlich gehen neue Beitrittserklärungen bei uns ein und damit kleinere und größere Geldbeträge, die den erforderlichen Anteil der Genossenschaft an den Umbaukosten wachsen lassen. Vorstand Thomas Fischer ist froh: "immer mehr tüchtige Menschen vertrauen unserem Bürgerprojekt der Rettung des Bahnhofsgebäudes hier in der Lutherstadt Eisleben und unterstützen uns mit Anteilskäufen oder Geldspenden".

 

Im Laufe des Monats Februar wird unter anderem eine Tafel mit den Namen der bis dahin beteiligten Unterstützer als Zeichen des Dankes am Bahnhofsgebäude angebracht. Bis heute tragen fast 150 Damen und Herren dazu bei, dass unser Bahnhof in Zukunft wieder ein Bahnhof sein wird, wo Reisende geschützt im Warmen auf ihren Zug warten können, wo Fahrkarten und andere Tickets erworben und Verbindungen von A nach B erfragt werden können. Wo möglicherweise Reisen gebucht, Reiseartikel und frische Backwaren oder leckere Baguettes gekauft werden können. Bestimmt steigt dann der Duft von heißem Kaffee wohltuend in die Nase und verkürzt in angenehmer Weise die Wartezeit auf den Zug oder die Gäste aus der Ferne.

Parallel dazu erfolgt in Kürze die Veröffentlichung der Ausschreibung für den Betrieb der einzurichtenden Bahnservicestation. Daneben werden regionale Bäcker auf die Möglichkeit der Einrichtung eines Ladens bzw. Cafés aufmerksam gemacht. Mehr als eintausend Fahrgäste täglich, Mitarbeiter einer naheliegenden Behörde und Bewohner des angrenzenden Wohnkomplexes werden ihn dankbar willkommen heißen. Derzeit bereitet sich der neue Bahnbetreiber abellio intensiv auf die Übernahme des Bahnverkehrs im Dezember dieses Jahres vor. So war zu erfahren, dass schon über die Hälfte der neuen modernen Triebwagen angeschafft wurde.

 

 

Fachleute besichtigten das Gebäude und die Bausubstanz

Bauzustand

Bereits in den letzten Dezembertagen waren einheimische Fachleute im sonst geschlossenen Bahnhofsgebäude unterwegs, um den Zustand der Bausubstanz zu beurteilen. Vom Keller bis unters Dach verschafften sie sich einen Überblick. Ziel ist zunächst die Erarbeitung der Unterlagen für die Baugenehmigung. Im Laufe des Jahres 2016 soll das Bahnhofsgebäude wieder als Bahnhof mit verschiedenen zusätzlichen Dienstleistungen funktionieren, Bindeglied zwischen Bahn, Bus, elektromobilem Angebot und Fahrradstützpunkt sein. Damit wird ein Zugang zur Lutherstadt in der südlichen Kernstadt nicht zuletzt bereit sein für das bedeutende Lutherjubiläum im Jahr 2017. Eine Reihe weiterer Ideen warten im Zuge der Revitalisierung des Bahnhofsgebäudes auf ihre Umsetzung.

 

Selbst gebackene Plätzchen, Tee mit Pfiff und gute Gespräche

Advent2014

So präsentierte sich der Stand unserer Genossenschaft am Samstag, 13. Dezember, im Hof des Hotels "Graf von Mansfeld" anlässlich des Advent in Luthers Höfen. Zur Eröffnung am Weihnachtsmarkt übergab die Oberbürgermeisterin Jutta Fischer eine von ihrgespendete Torte mit dem Bild des neuen Bahnhofes. Fast zu schade zum essen, war das leckere Gebäck von der Bäckerei Morgenstern recht schnell gegen kleine Spenden am Genosseneschaftsstand verteilt. Viele gute Gespräche am Rande der Veranstaltung zum Fortgang der Arbeiten an unserem Bahnhofsgebäude wurden geführt und gerade auch vor Weihnachten auf die Möglichkeit des Gutscheinerwerbs über Bahnhofsgenossenschaftsanteile als Geschenk zum Weihnachtsfest und danach aufmerksam gemacht.Der Renner am Nachmittag waren kleine Lokomotiven aus Süßigkeiten, liebevoll von Kindern angefertigt.

 

 

Lutherstadt Eisleben

Daten

MDW